Neujahrsempfang der Feuerwehr Neckarsulm

Alle Jahre wieder lädt Kommandant Wolfgang Rauh zum gemeinsamen Neujahrsempfang der Feuerwehr Neckarsulm ein, so auch am 06. Januar 2020.

Neben den Einsatzabteilungen Neckarsulm, Dahenfeld und Obereisesheim, waren zahlreiche Gäste eingeladen. So durfte die Feuerwehr Neckarsulm den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Heilbronn Reinhold Gall, Oberbürgermeister Steffen Hertwig, die Ehrenbürger der Stadt Neckarsulm sowie die Vorsitzenden und Leiter der ortsansässigen Hilfsorganisationen des DRK, ASB, Ordnungsamt und des Polizeireviers Neckarsulm begrüßen.

In einem kurzen Jahresrückblick über das Jahr 2019 berichtete Kommandant Rauh über vergangene Ereignisse und präsentierte kommende Neuanschaffungen der Feuerwehr für das Jahr 2020.

Auch Verbandsvorsitzender Gall und Oberbürgermeister Hertwig sprachen Lob für das vergangene Jahr und Mut für das Jahr 2020 aus. Beide betonten, dass die Feuerwehrarbeit im Landkreis sowie in der gesamten Bundesrepublik nach wie vor unerlässlich für die alltägliche Gefahrenabwehr ist und dass sie stolz darauf sind, Feuerwehren wie Neckarsulm im Landkreis zur Verfügung zu haben.

Anschließend bekamen die anwesenden Kameradinnen und Kameraden, wie jedes Jahr, Besuch der Sternsinger, welche ihren Segen für das neue Jahr aussprachen.

Weihnachtsfeier der Feuerwehr Neckarsulm

Am Freitag, den 20. Dezember 2019, traf sich die Feuerwehr Neckarsulm zur gemeinsamen Weihnachtsfeier im Feuerwehrhaus Neckarsulm.

Eröffnet durch Kommandant Wolfgang Rauh blickten die Kameraden und Kameradinnen auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Insgsamt 481 Einsätze hatte die Feuerwehr Neckarsulm im Jahr 2019 zu bewältigen. Ein ausführlicher Bericht über das Einsatzjahr 2019 wird nach der Hauptversammlung im März 2020 folgen.

Mit großem Dank an alle Kameraden und Kameradinnen verkündete Kommandant Rauh den weiteren Ausblick auf 2020. So werden von der Stadt Neckarsulm 500.000 Euro an Mittel für neue Einsatzfahrzeuge und neue Einsatzkleidung bereitgestellt.

Unter den Neuanschaffungen für die Abteilung Neckarsulm befindet sich unter anderem ein Ford Transit, der als Mannschaftstransportwagen, kurz MTW, eingesetzt werden soll. Des Weiteren wird die Abteilung durch ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug der Marke MAN verstärkt.

Für die Abteilung Dahenfeld soll ein neuer Gerätewagen-Transport, voraussichtlich im März 2020 in Dienst gestellt werden.

Ein großes Highlight für 2020 kündigte Rauh schon Anfang 2019 an: Der neue Einsatzleitwagen des Landkreises soll den technisch in die Jahre gekommenen ELW 2 in Neckarsulm ablösen. Rückblickend auf vergangene Großschadenslagen, bei denen dieser benötigt wurde, kann Kommandant Rauh schon jetzt Stolz und Mut für die Fernmeldegruppe aussprechen, welche sich bei häufigen Übungen in das neue Computersystem und den Digitalfunk dessen einarbeiten wird, um auch weiterhin bei Großeinsätzen die Kommunikation zwischen den Hilfsorganisationen zu managen.

Ein weiteres Highlight 2020 ist die neue, im Feuerwehrausschuss beschlossene, Einsatzkleidung.

Da die Einsatzkleidung der Feuerwehrmänner und -frauen bei Brandeinsätzen der einzige Schutz vor extremer Hitzeeinwirkung ist, wird hier vor allem auf neue Normen geachtet, um auch weiterhin den besten Schutz der Einsatzkräfte gewähren zu können.

Als abschließende Worte verkündete Rauh am Ende seines Rückblicks kommende Termine der Feuerwehr Neckarsulm. So können wir auch dieses Jahr Ende Januar eine Winterwanderung der Feuerwehrangehörigen und ihren Familien durchführen.

Des Weiteren befinden wir uns 2020 erneut im Turnus für unseren Tag der offenen Tür der Abteilung Neckarsulm, welcher am 19. und 20. September 2020 stattfinden wird.

Tag der offenen Türe 2018

Nach einem gelungenen Auftakt am gestrigen Abend, ist der Aufbau für den heutigen Tag der offenen Türe in vollem Gange. Auch heute gibt es viele Dinge rund um die Feuerwehr zu entdecken! (Bilder zur gestrigen Eröffnung finden Sie unter diesem Beitrag)

Los geht es ab 10:30 Uhr bei einem gemütlichen Frühschoppen.

Um 15:30 Uhr beweist die Jugendfeuerwehr bei einer realisitsch inszenierten Schauübung ihr Können.

Um 16:15 Uhr wird es mit einer Schauübung zu einem Verkehrsunfall noch einmal spannend für Groß und Klein.

Natürlich gibt es alles, was das kleine Feuerwehrherz begehrt. Von Feuerwehrhelmen und kleinen Feuerlöschern bis hin zu selbst einmal löschen dürfen, ist alles dabei.

Für das leibliche Wohl ist den ganzen Tag bis 20 Uhr bestens gesorgt!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!