Archiv November 2018

Belastungen und Stresssituationen an der Einsatzstelle

Zum Thema „Belastungen und Stresssituationen an der Einsatzstelle“ referierten Roland Schmitt (ASB  Heilbronn) und Karin Rauh (Feuerwehr Neckarsulm) im regulären Übungsdienst im Feuerwehrhaus Dahenfeld.

Hierbei stellten die Referenten auch die 2008 gegründete  und unter dem Dach des ASB Heilbronn-Franken laufende Psnv (Psychosoziale Notfallversorgung) Gruppe vor. Arbeitsabläufe der Gruppe nach schweren Ereignissen wurden hierbei erläutert und vorgestellt. Wie geht man nach solchen Ereignissen als Einsatzkraft um? Was sind die typischen Symptome? Was kann ich im Einzelfall tun? Ansprechpartner? Wie geht es nach dem Einsatz weiter? Alles wurde an diesem Übungsabend angesprochen und punktuell erklärt.  Wichtige Erkenntnisse im Umgang mit Stresssituationen und was macht Stress eigentlich mit „Jemandem“? Auch im Alltag, Beruflich oder in der Familie.

Insgesamt ein sehr interessanter und lehrreicher Übungsabend war es  für alle Teilnehmern der Abteilung Dahenfeld.

Vielen Dank nochmal an Roland Schmitt und Karin Rauh

Link zur Psnv Gruppe HN:  Hier klicken

Sicherer Umgang mit Druckgasbehältern

Informationen für Einsatzkräfte bei der Brandbekämpfung

Druckgasbehälter wie Flüssiggas- oder Acetylenflaschen können Einsatzkräfte bei der Brandbekämpfung ernsthaft gefährden, denn bei zu starker Erwärmung besteht die Gefahr, dass sie „zerknallen“. Der Zerknall einer Flüssiggas- oder Acetylenflasche geht mit einer Druckwelle, einem Feuerball und Trümmerflug einher. Solche Ereignisse haben in der Vergangenheit schon häufig zu schweren oder tödlichen Verletzungen geführt. Um das Risiko im Einsatz zu minimieren, haben Fachleute unter der Leitung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) Einsatzhinweise erarbeitet. Sie sind in zwei überarbeiteten DGUV Informationen zusammengefasst.

Nähere Informationen Link klicken:

Hier geht es zur DGVU