chemische Reaktion

chemische Reaktion

Datum: 23. Oktober 2020 um 18:12
Dauer: 2 Stunden 15 Minuten
Einsatzart: Gefahrstoffeinsatz
Einsatzort: Weinsberg
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Freiwillige Feuerwehr Weinsberg, Polizei


Einsatzbericht:

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurde die Feuerwehr Neckarsulm nach Weinsberg alarmiert. Aufgrund von Lichtblitzen, die aussahen wie Funkenschlag, war die Feuerwehr Weinsberg mit dem Einsatzstichwort „Brand in elektrischen Anlagen“ bereits im Einsatz. Vor Ort stellte sich heraus, dass das ursprüngliche Meldebild täuschte, es handelte sich um eine chemische Reaktion. Daraufhin wurde ein Gerätewagen Messtechnik des Landkreises Heilbronn sowie der Fachberater Chemie zur Einsatzstelle angefordert.

Auf einem Feldweg reagierte eine als Wühlmausvergrämungsmittel angewandte Substanz unter Freisetzung von Lichtblitzen ab. Hierbei wurden in sehr geringen Mengen auch gasförmige Stoffe freigesetzt, die von der Feuerwehr direkt am Ort der Reaktion gemessen und damit nachgewiesen werden konnten. Die Feuerwehr sperrte die Einsatzstelle ab, sorgte dafür, dass die chemische Reaktion beendet wurde und reinigte danach die Einsatzstelle, um eventuelle Rückstände der Substanz ausschließen zu können.

Nach erfolgter Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei konnte der Einsatz beendet werden.

Andreas V.

Kommentare sind geschlossen.